Online goes Offline
BriefLetter - Issue 06/2016

BriefLetter veröffentlicht immer wieder Beiträge, die sich mit dem „Thema Online“ beschäftigen.

Immer häufiger stellen Online-Händler fest, dass das Online-Geschäft allein nicht erfolgreich sein kann.
Wir sind davon überzeugt, dass Online in die Struktur der Distributionsnetzwerke von Marken einzuordnen und in erster Linie ein verlängerter Arm des Handels ist. Für die Industrie ist Online Bestandteil ganzheitlicher Markenkommunikation und was den Verkauf angeht, nur in Zusammenarbeit mit Handelspartner zu bewältigen.

Wir sind davon überzeugt, dass Marken und Produkte, die man nicht sehen und anfassen kann, an deren Lebenswelt man nicht unmittelbar teilhaben kann und die einem nur am Bildschirm begegnen auf Dauer nicht kommunikationsfähig sind, man sich gegenseitig fremd bleibt und schnell das Interesse verliert.
Vergleichbar mit Internet-Freundschaften, die nur bedingt dauerhafte und im Notfall nicht wirklich  belastbare Beziehungen zwischen Menschen aufbauen und pflegen können.
Unzählige (!) Freunde, die man in den sozialen Medien gewinnen und verlieren kann, sind ein bekanntes Beispiel für die nur bedingte Möglichkeit, eine vertrauensvolle und verlässliche Beziehung zwischen den Beteiligten aufzubauen.

Nun kündigen Online-Unternehmen Offline Shops an und so sinnvoll es ist, so sehr gilt es speziell für Marken wachsam zu sein, dass sie und die Produkte, für die sie stehen nicht in „Ab-Lager-Verkaufs-punkten“ landen.

Mit dieser neuen Entwicklung wird es hohe Zeit, dass insbesondere die Industrie, die bisher häufig mit wenig Sensibilität dem Online-Geschäft freien Lauf ließ, der Distributionspolitik mehr Aufmerk-samkeit schenkt und der von uns empfohlenen selektiven Distribution, wo immer möglich und sinnvoll, den Vorzug gibt.

Ganz generell gilt auch weiterhin unsere Empfehlung, die vielfältigen Möglichkeiten die Online bietet für das Marken Marketing  seitens der Industrie nur im Sinne der Kommunikation einzusetzen und was den Verkauf über Online angeht, nur in enger Zusammenarbeit mit ausgewählten Handels-partnern  zu gestalten.

Angefeuert durch die Digitalisierung des Lebens, der Wirtschaft und der Arbeitswelt erleben wir künftig immer neue Formen der Vermarktung von Marken-Produkten, so wie momentan die Kampagnen „buy regional“ Furore machen. Solange ein Unternehmen den Weg seiner Marken und Produkte von der Herstellung bis zum Endverbraucher unter Kontrolle hat, muss es ihm um seine Erfolge nicht bange sein. Online, Offline oder Online-Offline oder was immer kluge und findige Köpfe für eine erfolgreiche Zukunft noch Neues anbieten werden.

Nutzen Sie die Chancen, die sich reichlich bieten werden, um eine für Ihr Unternehmen erfolgreiche Absatzpolitik zu gestalten.
Wir stehen Ihnen gerne als Berater zur Verfügung.

 
SchmidPreissler SchmidPreissler Strategy Consultants


Specialized in consumer goods related industries, trade and investments.

Independent and personal.

Creative and innovative strategies through intellectual approach: For excellent business results.

Brand equity enforcement and performance, corporate and product brand strategies.

Proven Business Tools:

The Waisted Rectangle©,
the new perception of the consumer market for demand and supply

The 7-Elements-Definition©
of a brand

The ”Enlightened” Consumer©
as target community

The BrandEquity + Performance Program©

The Holistic Corporate Communication Concept©

Special consultancy subjects:

Creating strategic alliances
brand diffusion
joint ventures
mergers & acqusitions

The Waisted Rectangle©

more....

Editor: Dipl. Soz. Maximiliana Schürrle

SchmidPreissler International Strategy Consultants GmbH
The Lion's House
Burgstallerstr. 6
D 83703 Gmund am Tegernsee